Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Herzlich Willkommen

in Groß Wittensee!

Mehr erfahren

AKTUELLES

05.04.24/in

Viel los in unserer KITA….

Die 7. Wittenseer Baby- und Kinderbekleidungsbörse am 16. März war wieder ein voller Erfolg. Der Vorstand des Förderkreises und das Helferteam hatten sehr viel zu tun. Bereits am Freitagnachmittag startete der Aufbau: Tische aufstellen, Annahme der Verkaufsware und Verteilen der nach Größen vorsortierten Kleidung und der vielen Spielwaren. Am Sonnabend wurden vor Verkaufseröffnung die letzten Vorbereitungen getroffen, so dass pünktlich 9:30 Uhr die Türen zunächst für alle Schwangeren und ab 10:00 Uhr für alle geöffnet wurde

 

Unsere Börse ist bereits über die Dorfgrenzen hinweg bekannt, so dass auch viele Interessierte aus anderen Orten sich frühzeitig Verkaufsnummern sicherten. Insgesamt zählten wir 157 Gäste nicht nur aus Groß Wittensee, sondern auch aus Eckernförde, Ahlefeld-Bistensee, Fleckeby, Büdelsdorf, Alt-Duvenstedt, Ascheffel und andere Nachbargemeinden. Ein vielfältiges Angebot überzeugte, führte zu vollen Einkaufstaschen und einem guten Umsatz.

Das Helferteam ist nach Abschluss aller Aufräumarbeiten trotz des langen Arbeitstages glücklich und zufrieden. Schließlich kommt der Umsatz anteilig unseren KITA-Kindern zugute. Auch ist es eine Wohltat zu sehen, welche Mengen an gebrauchten Waren in nur zweieinhalb Stunden den Haushalt wechselten. Auch ein kleiner Beitrag zur Nachhaltigkeit, um die Welt für unsere Kinder zu erhalten.

Das Orga-Team bedankt sich ganz herzlich bei Holger Blunck für die Leihgabe der Verkaufstische, der Wittenseer Quelle für die Getränkespenden, den Kuchenspendern sowie den vielen fleißigen Helfenden für Aufbau, Verkauf und Abbau.

Wir freuen uns schon jetzt über viele bekannte Gesichter und tatkräftige Unterstützung bei der 8. Wittenseer Baby- und Kinderkleiderbörse im Oktober 2024.

-

Viel los in unserer Kita / zum Zweiten...

… Gartentag am 23.03.24

Zeitgleich zum Schietsammeln im Dorf fand der Gartentag der KITA am 23.03.24 statt. Insgesamt folgten 12 Familien und 5 Mitarbeitende der KITA dem Aufruf der Elternvertretung. Pünktlich um 9:00 Uhr startete unser Gartentag mit einem kräftigen Regenschauer, der uns aber von unserem Tatendrang nicht abhielt: Im Krippenbereich wurden das in die Jahre gekommene Spielhaus und der Spielunterstand abgerissen. Der Sandkasten bekam eine neue Einfassung und wurde ordentlich mit Sand aufgefüllt. Alle Beete im Eingangsbereich der KITA und auf dem Spielplatz wurden von Unkraut befreit und anschließend bunt bepflanzt. Neben vielen Schubkarren voller Sand wurden auch viele Schubkarren voller Hackschnitzel auf dem Gelände verteilt, um den Spielplatz zu verschönern.

 

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an Blumen Cohlmorgen und Pflanzen Peikert für die gespendeten Blumen und Stauden, Hof Bielfeldt für die Hackschnitzel und unserer Küchenfee Heike für den Kompost. Des Weiteren ein herzliches Dankeschön an die Kuchen- und Laugengebäckspenden aus der Elternschaft, der Wittenseer Quelle für die Getränkespenden und an den Bürgermeister für die Kostenübernahme des Mittagsimbiß durch die Gemeinde.

Der größte Dank geht an das Helferteam, denn gemeinsam haben wir mit kleinen und großen Händen viel erreicht.

 

-----

04.04.24/ch

Zufrieden jauchzet gross und klein: Hier bin ich Mensch, hier darf ich’ s sein.

Diese Textzeilen aus dem wunderschönen Gedicht ´Osterspaziergang´ in Goethes „Faust“ konnten einem in den Sinn kommen, wenn man am Sonnabend vor dem Osterfest die Menschenmassen in Richtung Brandenhorst zum Osterfeuer schlendern sah. Nun hatte es ja auch schon in den Vorjahren bei uns im Dorf immer mal kleine private Osterfeuer gegeben, dieses Jahr aber trat zum ersten Mal die Gemeinde als Veranstalter auf.

Torben Gosch hatte dankenswerter Weise eine seiner Koppeln in Brandenhorst zur Verfügung gestellt und mit der Gemeinde als Veranstalter gab es zum ersten Mal in Groß Wittensee einen zentralen Ort für diesen traditionellen Brauch, mit dem Osterfeuer im Frühjahr die Sonne als Sieger über den langen Winter zu begrüßen. Wir haben nicht gezählt, aber geschätzt ca. 300 kleine und große Menschen scharten sich um das riesige Feuer, die Kinder tobten rund um die lodernden Flammen, für Getränke und Essen war gesorgt worden - und sogar an die häufig bei solchen Veranstaltungen vergessenen Toilettenhäuschen hatten die Veranstalter gedacht!!!


Man kann nur hoffen, dass das Osterfeuer 2024 der Beginn einer langen Tradition des „legendären Groß Wittenseer Osterfeuers“ war.

 

-----

27.03.2024/dr

23.03.2024/ch

Erfolgreiches Schietsammeln in Groß Wittensee

So´n Schiet??? … Nee, nu nich mehr!!!

Kurz vor Beginn gab es morgens zunächst noch einen richtig kräftigen Schauer mit Hagel – also Schietwetter zum Schietsammeln? Nein, Glück gehabt. Um 10:00 h konnte Bürgermeister Volker Walther bei trockenem Wetter und teilweise sogar Sonnenschein Groß und Klein zum alljährlichen Schietsammeln begrüßen. Rund 80 Leute, darunter auch erfreulich viele Kinder und Jugendliche, hatten sich mit Eimer und Schaufel am Feuerwehrgerätehaus eingefunden. Da sage noch mal jemand, die Bürgerinnen und Bürger würden sich nicht für ihr Dorf engagieren. Dieses Jahr gab es noch zusätzlich Unterstützung durch eine Abordnung des 2021 gegründeten Vereins „Schietsammeln Rendsburg e.V.“.

Aufgeteilt in 2 Gruppen ging es in Begleitung von jeweils einem Traktor mit Anhänger auf die Strecke, gefunden wurde neben viel Kleinkram erstaunlich viel Sperrmüll, darunter eine ausrangierte Küchendoppelspüle, zahlreiche alte Autoreifen, Bretterzäune und Teppichauslegeware.

 

Ein ganz besonderer Fund soll nicht unerwähnt bleiben: der siebenjährige Thade Rath fand eine Flaschenpost, die am 09. Januar 2013 ein damals 5- jähriger Junge in Bünsdorf in den Wittensee geworfen hatte. Nun, der Wittensee ist groß und die Wege sind weit – aber nach 11 Jahren hat die Flasche endlich einen Finder erreicht.

Nachdem alle Sammeltrupps nach ca. 2 -regenfreien!!!- Stunden wieder am Ausgangsort eingetroffen waren, lud die Gemeinde abschließend noch zur Stärkung zu Würstchen und Kartoffelsalat ein. Dabei wurde fleißig geplaudert, von vielen Seiten wurde noch mal besonders die starke Beteiligung erwähnt, und alle gingen mit wohligem Gefühl nach Hause.                                   

Allen Helferinnen und Helfern beim Schietsammeln 2024 ein ganz großes Dankeschön!

-----

01.03.2024/ch

Reparieren statt wegwerfen – Neues Repair-Café in Groß Wittensee

Der Stecker am Staubsauger wackelt, der Toaster funktioniert nicht mehr, am Stuhl fehlt ein Bein, das Bügeleisen bügelt nicht mehr – die Liste ließe sich beliebig verlängern. Alltagsgegenstände wie Staubsauger, Nähmaschinen oder Mikrowellen gehen halt irgendwann einmal kaputt. Allerdings müssen sie deshalb noch lange nicht auf den Müll. Häufig fehlt nur eine Schraube, ein Kabel muss erneuert werden, ein bisschen Klebstoff hier, ein Lötkolben dort, und schon funktioniert alles wieder – man muss halt nur wissen, wie!

Wolfgang Prahl, Elektroinstallateurmeister aus Groß Wittensee im Ruhestand, weiß, wie und möchte sein Wissen zukünftig ehrenamtlich der Allgemeinheit zur Verfügung stellen.

 

Jeden dritten Sonnabend öffnet ab jetzt im Dorfgemeinschaftshaus „De ole Kass“ das

Repair-Café von 15:00 h – 17:00 h,

eine Selbsthilfewerkstatt zur Reparatur defekter Alltags- und Gebrauchsgegenstände. Das Repair-Café soll mehr sein als nur eine Annahmestelle, wie sie jeder Elektro-Supermarkt anbietet. Neben dem Nachhaltigkeitsgedanken soll es nach Möglichkeit sozialer Treffpunkt für Menschen aus unterschiedlichsten Zusammenhängen sein. Während der Öffnungszeiten wird es deshalb ein kleines Verpflegungsangebot geben, meist in Form von Kaffee und Kuchen. Auch wer nichts zu reparieren, dafür aber Lust auf eine schöne Tasse Kaffee hat oder gern auch eigene Fähigkeiten einbringen möchte, ist beim Repair Café herzlich willkommen.

Werkzeug und etwas Grundmaterial für Reparaturen sind vorhanden, zum Beispiel für elektrische Geräte, Möbel, Fahrräder, Spielzeug und mehr. Die Reparatur geschieht grundsätzlich kostenfrei. Ein stets hungriges Sparschwein freut sich allerdings über Spenden (Notwendige Ersatzteile für die Reparatur müssen entweder selbst gekauft werden oder die Kosten müssen gegen Beleg erstattet werden).

-----

 

08.04.2024

Bekanntmachung

Aufstellung des vorhabenbezogenen B-Plans Nr. 18 "Ferienhausgebiet" der Gemeinde Groß ...
Artikel lesen


16.10.2023

Amtliche Bekanntmachung

über das Widerspruchsrecht gegen Datenübermittllungen aus dem Melderegister nach § 50 ...
Artikel lesen